Doppelkarte und die KFZ Versicherung - abgelöst durch die evb nummer

Die Doppelkarte – Ein altes Verfahren der KFZ Versicherung

Die Doppelkarte diente bis zur Einführung des ersten teilelektronischen Verfahrens als vorläufige Versicherungsbestätigung dazu, die Fahrzeuganmeldung und den Versicherungsbeginn aufeinander abzustimmen. Diese Aufgabe übernimmt inzwischen die eVB-Nummer. Das Prinzip des Anmeldeverfahrens ist aber gleich geblieben und auch die Begriffe Doppelkarte, Versicherungsbestätigungskarte, Deckungskarte und ihre Varianten sind noch in Gebrauch. Wenn Sie diese Begriffe antreffen, ist aber in der Regel die eVB-Nummer gemeint.

der umfassender ratgeber zu kurzkennzeichen und die kfz versicherung

KFZ Kurzzeitkennzeichen – Das sollten Sie wissen

Ein Kurzzeitkennzeichen hat eine maximale Gültigkeitsdauer von fünf Tagen und kann für jede Kfz-Klasse beantragt werden. Nützlich ist ein Kurzzeitkennzeichen vor allem für die Durchführung von Probefahrten, Überführungsfahrten oder einmaligen Prüfungsfahrten. Wann die Gültigkeitsdauer eines Kurzzeitkennzeichens abläuft, ist am rechten Rand des Nummernschildes sichtbar, an dem drei untereinander gelistete Zahlen Auskunft geben über den Tag, den Monat und das Jahr des Ablaufs der Gültigkeit. Ab dem 1. April 2015 ist die Ausgabe eines Kurzzeitkennzeichens neu geregelt worden. Dabei handelt es sich um eine drastische Verschärfung der Ausgabekriterien, für die es gute Gründe gibt.

EVB Nummer Online anfordern – so geht’s in 5 Minuten

Die eVB-Nummer dient als Nachweis, dass eine KFZ Haftpflichtversicherung oder eine Haftpflichtversicherung für ein anderes Fahrzeug abgeschlossen wurde, das am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen soll. Diese eVB-Nummer besteht aus 7 Ziffern, muss bei der Anmeldung auf der Zulassungsstelle vorgelegt werden und ist bei der Versicherung erhältlich. Nach der Ausstellung ist sie maximal 6 Monate gültig, anschließend verfällt sie. Für die Beantragung entstehen Ihnen keine Kosten.

evb nummer kosten

Die Kosten EVB Nummer im Überblick

Jede Person, die mit ihrem Auto oder einem anderen motorisierten Fahrzeug am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen möchte, muss eine Haftpflichtversicherung besitzen. Ein entsprechender Nachweis muss bei der Anmeldung auf der örtlichen Zulassungsstelle vorgelegt werden. Hierzu ist eine elektronische Versicherungsbestätigung – kurz eVB – notwendig. Sie kann bei der Versicherung beantragt werden, bei der eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden soll.

EVB Nummer sofort beantragen

KFZ Kennzeichen

KFZ-Kennzeichen werden in allen Ländern der Erde verwendet. Sie sind ein eindeutiger Nachweis, dass das Auto zugelassen wurde und am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen darf. Allerdings unterscheiden sich die Art und Weise, wie die KFZ-Kennzeichen systematisiert und nach welchen Kriterien die Buchstaben und Zahlen kategorisiert sind, zum Teil erheblich voneinander.

Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich auf die Vorgehensweise in Deutschland.

EVB Nummer sofort beantragen

Ratgeber zur eVB Nummer

Die eVB-Nummer dient seit 2008 als Nachweis des Versicherungsschutzes bei der Zulassung von Fahrzeugen. Sie ersetzt beim elektronischen Anmeldeverfahren die älteren, gedruckten Versicherungsnachweise, die Versicherungsbestätigungs- oder Deckungskarte und die Versicherungsdoppelkarte, die meist einfach Doppelkarte genannt wurde. Hier erfahren Sie, was Sie bei der Zulassung oder Ummeldung Ihres Kraftfahrzeugs über die eVB-Nummer wissen sollten.