so können sie die kfz steuer von der steuer absetzen

KFZ Steuer in der Steuererklärung absetzen – geht das?

Auto fahren ist teuer. Die Steuern und die Versicherung müssen bezahlt und die laufenden Kosten beglichen werden. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob und in welchem Umfang es möglich ist, einen Teil der Kosten steuerlich geltend zu machen. Dies gilt vor allem für die KFZ Steuer und die KFZ Versicherung. Während die KFZ Haftpflichtversicherung unter der Rubrik Sonderausgaben abgesetzt werden kann, ist dies für die KFZ Steuer nicht möglich. Die KFZ Steuer kann nur im Rahmen der Werbungskosten oder der Betriebsausgaben geltend gemacht werden. Dafür müssen allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Wer das Auto ausschließlich privat und niemals für den Weg zur Arbeit nutzt, hat leider keine Möglichkeit, die KFZ Steuer abzusetzen. In der Praxis dürfte dieser Fall allerdings eher selten vorkommen. Viel häufiger ist eine teilweise berufliche und eine teilweise private Nutzung des Kraftfahrzeugs.

Die Kilometerangabe der KFZ Versicherung

Die Kilometerangabe bei der KFZ Versicherung

Bei der Festlegung des Beitrages für eine KFZ-Versicherung spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Eine dieser Faktoren ist die Zahl der Kilometer, die der Besitzer des KFZ im Laufe des Jahres voraussichtlich zurücklegen wird. Natürlich lässt sich diese Zahl nicht exakt, sondern nur annähernd bestimmen. Dennoch ist es dringend angeraten, bei der Wahrheit zu bleiben und nicht den Beitrag dadurch zu senken, dass die Zahl der Kilometer künstlich heruntergesetzt wird. Spätestens, wenn es zu einem Unfall oder zu einem anderen Schaden kommt, der von der Versicherung ersetzt werden soll, wird die Versicherung nach dem Kilometerstand fragen. Dadurch kommt sehr leicht heraus, ob der Versicherte falsche oder richtige Angaben gemacht hat.